Fifty Shades of Sasha Grey: Was wurde aus dem Pornostar?

the girlfriend experience (2)
Vor zehn Jahren stieg Sasha Grey zu einem der größten und ungewöhnlichsten Pornostars der Geschichte auf. Mit dem Film „The Girlfriend Experience“ begann ihr Ausstieg aus dem Geschäft. Der „Pornostar des denkenden Mannes“ widmet sich anderen Projekten.

Weiterlesen

„Ja, das ist mein Weg“: Nonne räumt mit Kloster-Klischees auf

silentium3

Singende Nonnen, Ausspannen im Kloster, Wanderurlaub auf dem Jakobsweg – die moderne, säkulare Gesellschaft scheint immer mehr die Scheu vor zutiefst katholischen Institutionen und Bräuchen abzulegen. Fundamentale Auseinandersetzungen mit dem Glauben sind damit aber nicht automatisch verbunden. Die Kinodokumentation „Silentium“ von Sobo Swobodnik führt hinter die Mauern des Benediktinerinnenklosters Habsthal am Rande der Schwäbischen Alb. Weiterlesen

„Auschwitz? Nie gehört“: Auschwitz-Ankläger wird Kinoheld

LAB_B 70_x (8)

Gerhard Wiese vertrat mit zwei Kollegen von 1963 bis 1965 die Anklage im Frankfurter Auschwitz-Prozess. Wie es zu dem größten Gerichtsverfahren der deutschen Nachkriegsgeschichte kam, ist Gegenstand des hervorragenden Kinofilms „Im Labyrinth des Schweigens“. Der von Alexander Fehling verkörperte junge Staatsanwalt Johann Radmann basiert auf Wiese. Der 86-Jährige erinnert sich im Gespräch mit n-tv.de an den Prozess, der Geschichte schrieb. Weiterlesen

50 Jahre Bond – Mit Schema F zum Erfolg

BondEs war der 5. Oktober 1962, als Sean Connery alias Geheimagent James Bond erstmals seinen Dienst aufnahm und mit “James Bond jagt Dr. No” eine der erfolgreichsten Filmreihen in der Kinogeschichte mitgründete. 2006 wagten die Produzenten Barbara Broccoli und Michael G. Wilson dann einen radikalen Neubeginn, der sich ausgezahlt hat. Trotz aller Konkurrenz über die Jahrzehnte ist Bond obenauf und wird zweifellos in seinem 23. offiziellen Abenteuer in “Skyfall” ab 1. November wieder für volle Kassen sorgen. Weiterlesen

Die 60er-Jahre durch Dennis Hoppers Linse

Die erste Fotoausstellung des 2010 verstorbenen Schauspielers wird nach ihrer Wiederentdeckung erstmals in Berlin gezeigt.

Jahrzehntelang eingemottet und in Vergessenheit geraten ist Dennis Hoppers fotografisches Frühwerk nun erstmals in Europa zu sehen. “Dennis Hopper – The Lost Album” im Martin-Gropius-Bau erwies sich für die Tochter des 2010 an Prostatakrebs gestorbenen US-Schauspielers (“Easy Rider”) als sehr bewegende Erfahrung. “Es ist wie ein Besuch bei ihm”, sagte Marin Hopper am Mittwoch in Berlin über die Schau, die vom 20. September bis zum 17. Dezember gezeigt wird.

Zu sehen sind jene Originalabzüge von über 420 Fotografien, die der Schauspieler 1970 im texanischen Forth Worth ausgestellt hatte. Er hatte Künstler wie Andy Warhol und David Hockney ganz am Anfang ihrer Karrieren abgelichtet oder seine Schauspielkollegen Paul Newman und Jane Fonda vor die Linse bekommen. Hopper dokumentierte aber auch den Kampf des Bürgerrechtlers Martin Luther King, Jr und die Ermordung des US-Präsidenten John F. Kennedy.

(weiterlesen bei abendblatt.de)

 

 

(Bildrechte: CC ChrisGoldNY)

Gene Kelly wäre 100 geworden – Musical-Star inspirierte Michael Jackson und „The Artist“ – „Singin‘ In The Rain“ feiert 60. Jubiläum

Gene Kelly tanzte mit Leinwandgöttinnen und selbst an der Seite einer Comic-Maus – unvergessen ist aber sein Auftritt mit einem Regenschirm. Wurde Fred Astaire mit Zylinder und Frack zum Sinnbild entrückter Eleganz, war Kelly der Musical- und Hollywoodstar von nebenan – bodenständig, charmant und mitreißend. Weiterlesen

Experte fordert Hepatitis-Screening für Migranten

Der Welt-Hepatitis-Tag rückt am Samstag (28. Juli) eine der gravierendsten und trotz Milliarden Betroffenen weitgehend unbeachteten Krankheiten in den Blickpunkt. Migranten müssen dabei hierzulande nach Ansicht des Experten Claus Niederau von der Deutschen Leberstiftung besonders im Fokus stehen. Beim Bundesgesundheitsministerium stößt der Vorschlag auf Ablehnung.

Weiterlesen

Alice Schwarzer verteidigt “Shades Of Grey”

(Bildrechte: CC Todd Mecklem)

(Bildrechte: CC Todd Mecklem)

Die lustvolle Lektüre des Bestsellers “Shades Of Grey” mit seinen sadomasochistischen Sexszenen ist nach Ansicht der Publizistin Alice Schwarzer aus feministischer Sicht völlig in Ordnung. “Dieser Unterhaltungsroman ist das Gegenteil von Pornografie, in der der Sex entpersonalisiert ist”, sagte die Herausgeberin des Magazins “Emma”. Weiterlesen

Robert Pattinson findet sich endlich gut

Schauspieler Robert Pattinson hat sich früher wegen Selbstzweifeln von ambitionierten Rollen ferngehalten. “Ich habe jetzt für viele Projekte unterschrieben, von denen ich im vergangenen Jahr gedacht hätte, dass ich als Schauspieler nicht gut genug bin”, sagte der “Twilight”-Darsteller in Berlin. Die Wende brachte das Drama “Cosmopolis”, das jüngst im Wettbewerb des Festivals von Cannes lief. Weiterlesen

John Williams wird 80: Musik für Darth Vader und Steven Spielberg – Komponist feiert Geburtstag mit 47. Oscar-Nominierung

Berlin (dapd). Über Meryl Streeps 17 Oscar-Nominierungen kann John Williams nur müde lächeln. Bei der nächsten Oscar-Verleihung geht der Filmkomponist mit seiner 46. und 47. Nominierung ins Rennen, beide für Werke seines Weggefährten Steven Spielberg. Öfter als Williams, der am Mittwoch (8. Februar) seinen 80. Geburtstag feiert, wurde kein noch lebender Mensch für den wichtigsten Filmpreis vorgeschlagen. „Ich bekomme viel Anerkennung, die eigentlich John gebührt“, hat Spielberg über die 40-jährige Zusammenarbeit gesagt. Weiterlesen

Wie Pluto zum Ex-Planeten wurde – NASA-Sonde soll 2015 eintreffen

(NASA/Johns Hopkins University Applied Physics Laboratory/Southwest Research Institute)

Vor fünf Jahren kam dem Sonnensystem plötzlich ein Planet abhanden. Nicht nur Experten waren entsetzt, als Pluto am 24. August 2006 von der Vollversammlung der Internationalen Astronomischen Union (IAU) zum Zwergplaneten degradiert wurde. Kinder unterzeichneten Petitionen, um den Namensvetter des Zeichentrickhunds zu retten – ohne Erfolg. Zum fünften Jahrestag hat sich die Aufregung gelegt. Weiterlesen

General stolpert über “Rolling Stone” – Magazin macht mit mehr als Musik Schlagzeilen

lady-gaga-rolling-stone-cover

Die wohl heißeste Nachrichtengeschichte dieser Woche versteckt sich hinter einer halbnackten Lady Gaga mit auf die Brust geschnallten Maschinenpistolen. Das Cover der aktuellen Ausgabe des US-Musikmagazins “Rolling Stone” weist unabsichtlich auf den explosiven Inhalt hin, der dem Oberbefehlshaber des Afghanistan-Einsatzes den Job gekostet hat. Weiterlesen

Uwe Boll ist „der Mann fürs Grobe“ – Regisseur stellt sich mit seiner Bin-Laden/Bush-Satire „Postal“ gegen den guten Geschmack

uwe_bollDank Videospiel-Verfilmungen wie „House of the Dead“ und „Blood Rayne“ gilt Uwe Boll einigen Kritikern als schlechtester Regisseur der Welt. Der promovierte Literaturwissenschaftler aus Nordrhein-Westfalen reagierte darauf im vergangenen Jahr mit einer Einladung zu einem Boxkampf, bei dem er seine Kritiker k.o. schlug. Mit der blut- und fäkalaffinen Satire „Postal“, die am Donnerstag (18. Oktober) in die Kinos kommt, ist der nächste Skandal programmiert. In der Anfangssequenz ist der Angriff auf das World Trade Center zu sehen – allerdings verursachen ins Cockpit eindringende Passagiere versehentlich den Absturz des Flugzeugs. Radiosender hatten sich geweigert, einen Werbespot mit einem angeblichen Osama bin Laden auszustrahlen. Der Terrorist spielt in „Postal“ eine Hauptrolle und macht gemeinsame Sache mit US-Präsident George W. Bush. Mit Boll (42) sprach ddp-Korrespondentin Nina Jerzy in Berlin. Weiterlesen

Morgan Freeman wird 70 – Vom Ghetto-Kind zum Allmächtigen

Oscar-Preisträger Morgan Freeman gilt in Hollywood als eine Art natürliche Autoritätsperson. Dank seines gravitätischen Charismas wurde der in einem Schwarzen-Ghetto Chicagos aufgewachsene Schauspieler während seiner rund 40 Jahre währenden Kinokarriere immer wieder als besonnener, weiser Mann besetzt. Da war es nur der nächste logische Karriereschritt, als Freeman vor vier Jahren in der Komödie „Bruce Allmächtig“ Gott verkörperte. Freeman selbst ist mit dem Klischee des würdevollen, weitgehend asexuellen Mannes aber nicht ganz glücklich. Am Sonntag feiert der Schauspieler seinen 70. Geburtstag. Weiterlesen

Ab durch die Mitte – Gerhard Schröder verströmt zur Eröffnung der Hannover Messe jede Menge Optimismus

Den Kanzler zieht es zum Mittelstand. Bei der ersten Station seines Eröffnungsrundgangs über die Hannover Messe am Montag lässt sich Gerhard Schröder (SPD) am Stand des Bundesumweltministeriums zu erneuerbaren Energien zwar ein artiges “wundervoll” entlocken, bei der ersten sich bietenden Gelegenheit ist der 60-Jährige aber weg. “Wir haben noch was!” schallt ihm hinterher, und Bundesumweltminister Jürgen Trittin (Grüne) wäre sicher auch gerne länger geblieben. Aber der Mittelstand wartet. Weiterlesen